Chakra108.de

Chakra-Yoga-Kurs

Spiritualität

Spiritualität

Was passiert, wenn ein Chakra erwacht? Woran erkenne ich, wenn es blockiert ist? Diese Seite kann dir helfen dich selbst besser zu verstehen.Besonders wichtig ist das für Menschen mit intensiver spiritueller Praxis, die plötzlich an sich völlig neue Züge entdecken, und gerne wissen wollen was es damit auf sich hat, bzw. haben könnte. Diese Seite hilft beim Suchen und Finden.

Solltest du zu den Personen gehören, die sich durch ihre Entwicklung „in Unruhe“ erleben, dann empfehle ich dir den Beitrag „Unsicherheit Geborgenheit“ vom MalaBlog. Die dort vorgestellte Meditation hilft zuverlässig die innere Ruhe wieder herzustellen.

Spiritualität der einzelnen Chakren

Muladhara-Chakra:

Muladhara Chakra

Überlebens-Chakra

Ist das Chakra unerwacht, sehen wir uns als von der Natur getrennt, haben das Gefühl sie beherrschen zu müssen und uns gegen ihre Übergriffe wehren zu müssen. Die Antriebskraft dieses Chakras will die Kräfte der Materie meistern.
In der Folge dieses begrenzten Wissens und mangelnden Verstehens verstricken wir uns in Ängste, Zweifel und Mißtrauen. Es fällt schwer an die Existenz einer höheren Kraft zu glauben. Statt dessen wird das eigene Ego verggöttert.

Erwacht das Chakra, werden wir wachgerüttelt und bekommen einen ersten Eindruck vom Einssein mit der höheren Kraft. Wir erkennen, das wir mehr sind als nur unser physischer Körper, und dass wir eine Aufgabe in diesem Leben haben. Es geht nicht einfach darum zu essen, trinken, Spass zu haben und sich fortzupflanzen. Das Vertrauen an eine höhere Kraft im Leben wird stärker, der Eindruck von Getrenntheit nimmt ab, wir leben zunehmend in Übereinstimmung mit dem Fluss des Lebens und den Kräften der Natur. Das Einheitsbewusstsein ersetzt schrittweise den Glauben an die Macht des Ego.

Swadhisthana-Chakra:

Swadhisthana Chakra

 

Sinnlichkeits-Chakra

Ist das Chakra unerwacht, werden wir von zwanghaften Trieben und Gier beherrscht. Dies bezieht sich auf alle Sinnesvergnügungen, also nicht nur auf sexuelle Aktivitäten. Hier gehören auch hin: die Völlerei, die Maßlosigkeit und der Geiz.

Erwacht das Chakra, erfahren wir das sinnliche Leben in allen Aspekten auf einer höheren Ebene, auf der Verbundenheit, Harmonie und Kreativität im Vordergrund stehen. Wir haben die Wahl, ob wir auf der körperlichen Ebene aktiv werden wollen oder nicht. Die kreativen Energien dieses Chakras äussern sich verstärkt in ästhetischen und künstlerischen Aktivitäten. Die rohen, der Gier unterworfenen Energien des unerwachten Chakras, verwandeln sich in verfeinerte spirituelle Kräfte die auf Harmonie und Verbindung hin ausgerichtet sind, statt auf egoistische Befriedigung der Triebe. Das erste Chakra erdet das zweite Chakra.

Manipura-Chakra:

Manipura Chakra

Wahrnehmungs-Chakra

Ist das Chakra unerwacht, reagieren wir instinktiv auf die emotional-psychischen Zustände unserer Mitmenschen. Wir wollen andere anziehen, abstoßen, etwas auf sie projizieren, sie verherrlichen und sie kontrollieren.

Erwacht das Chakra, erheben wir uns auf eine höhere Bewusstheitsebene und wachsen über das Niveau der rein reaktiv-instinktiven Handlung hinaus. Wir interagieren statt zu reagieren, wir reflektieren, unterscheiden, sind mitfühlend und sensibel. Die sich entwickelnde verfeinerte Wahrnehmung hilft uns, die Energien des ersten und zweiten Chakras zunehmend besser auszubalancieren.

Anahatha-Chakra:

Anahata Chakra

Chakra der universellen Liebe

Ist das Chakra unerwacht, hängen wir noch an den gröberen Formen der Emotionen (Lust, Gier, Stolz, Neid, Verblendung, Hass, …).

Erwacht das Chakra, öffnen wir uns der Erfahrung jeder Art von Liebe, der universellen Liebe. Wir transformieren die gröberen Formen der Emotionen in friedvolle und universellere Formen der Liebe. Wir fühlen uns aus ganzem Herzen eins mit der gesamten Menschheit und mit allen Wesen, über alle Grenzen hinweg.
Die Energie dieses Chakras wird benötigt, damit durch die reinigende Kraft der Liebe die anderen Chakras ihr volles Potential entfalten können.

Vishuddha-Chakra:

Muladhara-Chakra

Kommunikations-Chakra

Ist das Chakra unerwacht, verwenden wir Kommunikation für unsere egoistischen Zwecke.

Erwacht das Chakra, entsteht die Fähigkeit der Kommunikation der erhabeneren Aspekte des Daseins. Es geht um die Fähigkeit alle Gedanken des Verstandes in eine Form zu bringen, ihnen Gestalt zu verleihen, unter Nutzung aller Formen: Kunst, Poesie, Musik, Gesang, Tanz, … Wir kommunizieren unsere innersten Gefühle, spirituelle Lehren und Weisheiten. Wir verbreiten Frieden und gute Nachrichten.

Ajna-Chakra:

Ajna Chakra

Wahrheits-Chakra

Ist das Chakra unerwacht, haben wir nur eine eingeschränkte Intuition. Wir beschränken uns daher auf die Nutzung des Verstandes.

Erwacht das Chakra, bekommen wir eine höhere Vision der Wahrheit. Unsere Intuition und die Fähigkeit sich einzufühlen erreichen einen hohen Entwicklungsgrad. Wir erkennen die Wahrheit in unserem Innersten.

Sahasrara-Chakra:

Sahasrara Chakra

 

Einheits-Chakra

Ist das Chakra unerwacht, leben wir im Gefühl des Getrenntseins, der Abgeschiedenheit, der mangelnden Verbundenheit.

Erwacht das Chakra, fühlen wir uns mit der gesamten Schöpfung eins, das dualistische Denken verschwindet. Es gibt keine Trennung, alles ist eins. Wir werden zum Zweck unseres Lebens, den wir im ersten Chakra nur erahnen können. Wir stehen mit den höheren kosmischen Energien in enger Verbindung, unsere Zeit-Raum-Begrenzung wird transzendiert.

 

Schreib mir bitte ...

Ich freue mich jedes Mal, wenn mir jemand einen Kommentar schreibt. Ich bin sehr an deiner Ansicht, und am Austausch mit dir interessiert. Ich antworte auch.

Bitte nutze den Kommentarbereich unterhalb dieses Beitrags, und sag mir wie du über dieses Thema denkst. Du kannst einfach losschreiben, Anmeldung ist nicht erforderlich.

Teilen ist ein Dankeschön für mich! :-)

Viele Menschen schicken mir Mails, um sich für die Chakra-Seite und die Mühe die darin steckt zu bedanken. Das find ich richtig toll.

Eine weitere Möglichkeit Danke zu sagen, ist es diesen Artikel in den Netzwerken zu verteilen - damit machst du mir eine grosse Freude, und trägt dazu bei diese Seiten vielen Menschen bekannt zu machen.

Mit diesen Teilen-Buttons geht das ganz besonders schnell und leicht.

[addtoany]

2 Antworten zu Spiritualität

  1. Herzlichen Dank, für diese Superschöne, ausführliche und fundierte Seite. Danke auch für den Kurs.
    Ich habe viele Jahre Yoga praktiziert und mir fehlt es jetzt wieder. Freu mich deshalb sehr „zufällig“;-) Deine Seite gefunden zu haben.

    Sei gesegnet, Danke

Hinterlasse eine Antwort

[sc:Pixel ]