Wassermeditation Anleitung: Emotionale Blockaden Lösen & Leichtigkeit gewinnen ( einfach )

Teilst du? ♥♥♥

Eine Wassermeditation ist ein wunderbares Chakra-Meditations-Programm, insbesondere bei Problemen in Unterleib, ISG und Hüfte. Sie hilft Zugang zu unbewussten Spannungen zu erhalten um sie aufzulösen.

Wasser steht symbolisch für Emotionen, Fluss und Reinigung und kann eine ausgesprochen beruhigende Wirkung haben. Die eintretende Entspannung tut auch dem Körper gut.

  • Spürst du Anspannung im Unterleib, ISG oder Hüfte?
    Diese Regionen speichern oft negative Emotionen und Erlebnisse, die uns belasten und unsere Lebensenergie blockieren.
  • Entdecke die Kraft der Wassermeditation!
    In dieser geführten Meditation tauchst du ein in die reinigende Kraft des Wassers und löst sanft emotionale Blockaden.
  • Finde innere Ruhe, Leichtigkeit und Wohlbefinden.
    Die Wassermeditation ist ein Geschenk an dich selbst, um deine mentale, emotionale und spirituelle Gesundheit zu stärken.

Tipp:
Du magst Bewegung lieber? Dann integriere das mit Yoga. Um deine Wassermeditation mit Yoga zu kombinieren schau mal in meine Wasser-Yogastunden rein. Da findest du wertvolle Anleitungen für ein ganz besonderes Yoga: Yoga mit Fokus auf das Element Wasser.


Erst die Meditation? Super!

Starte jetzt deine Reise zu mehr innerer Freiheit! In diesem Beitrag findest du:

  1. Wassermeditation Anleitung
  2. Erklärungen zur Wirkung
  3. Tipps für die optimale Durchführung
  4. Inspiration und Motivation

Nimm dir Zeit für dich selbst und nutze die transformative Kraft der Wassermeditation für dein Wohlbefinden!

Anleitung Wassermeditation

1. Vorbereitung

  1. Entspanne dich an einem ruhigen Ort, wo du längere Zeit völlig ungestört bist.
  2. Sorge dafür, dass du bequem sitzen oder liegen kannst und dass du Zugang zu einer Schüssel mit Wasser hast.

2. Atemübungen

  • Beginne mit einigen tiefen Atemzügen, um ruhiger zu werden und dich besser auf diese Meditation einlassen zu können.
  • Komme in dir selbst an. Dazu richte deine Achtsamkeit auf deinen Atemrhythmus, und lass bewusst mit jedem Ausatmen Spannungen los.

3. Wasser-Visualisierung

  • Stelle dir vor, dass du dich an einem ruhigen See, einem sanften Fluss oder am Meer befindest, je nachdem, was für dich am entspannendsten ist.
  • Visualisiere Wasser in seiner reinen Form: klar, ruhig und erfrischend.
  • Halte dabei deine Hände in die Schüssel mit Wasser und spüre seine reinigende und erfrischende Kraft.

4. Eintauchen in die Emotionen

  • Werde dir bewusst, welche Emotionen und Gefühle in deinem Unterleibs- und Hüftbereich präsent sind. Das kann Angst, Unsicherheit, Spannung oder Freude sein.
  • Nimm diese Emotionen aus der Sicht eines stillen Beobachters bewusst wahr, ohne zu urteilen, zu bewerten oder gar Widerstand dagegen aufkommen zu lassen.
  • Nimm sie so an,wie sie sind.

5. Wasserreinigung und Heilung

  • Stelle dir nun vor, wie das klare Wasser aus deiner Visualisierung deinen gesamten Körper wundervoll sanft umspült. Es beginnt an den Füßen und und fliesst langsam immer weiter nach oben, Richtung Kopf.
  • Während du das Wasser am ganzen Körper fühlst, stelle dir vor, wie es jede Spannung, jede negative Emotion und jeden Schmerz einfach wegspült. Alle Spannungen und Emotionen die im Unterleib oder im Hüftbereich sitzen werden weggespült.
  • Spüre immer deutlicher, wie du sich zunehmend leichter und freier fühlst, während das Wasser dich von allen körperlichen und emotionalen Spannungen befreit.

6. Dankbarkeit und Abschluss

  • Zum Abschluss sei dankbar für den Reinigungsprozess den du erleben durftest, und sei dir bewusst, wie das Wasser dein Wohlbefinden unterstützt.
  • Nach einer Weile der bewusst erlebten Dankbarkeit kehre achtsam zu deinem Körper zurück, indem du dich eine Zeit lang auf das Fließen in deinen Atem konzentrierst, bevor du die Augen öffnest.
  • Nimm deine Hände aus der Schüssel und trockne sie ab.

Diese Wassermeditation hilft dir eine postive Verbindung zu verdrängten oder bewussten Emotionen aufzubauen, und dich auf mentaler, emotionaler und spiritueller Ebene zu reinigen.

Führe diese Meditation einige Wochen lang täglich mindestens 1x durch, um dich mit der Zeit auch von den negativen Prägungen die du als Kind erlebt hast zu lösen. Sorge auf diese Weise gut für dich und pflege deine Lebensenergie.

Übrigens, eine ganz besonders tiefgreifende Anleitung
zur Wassermeditation findest du hier:
👉 Swadhisthana-Chakra und das Wasserelement in deinem Leben.

 

Mahashakti Uta Engeln - Portrait
Mahashakti Uta Engeln, Yogatherapeutin, Heilpraktikerin, Ausbilderin seit 2005

Liebe Grüße,
Deine Mahashakti

👉 Noch ein Tipp: Sag es weiter:

Teile den kostenlosen Chakra-Flow-Meditations-Workshop mit deinen Freunden:
Ganz bequem per Klick:

Chakra-Yoga und Chakra-Meditation mit Mahashakti Chakra-Yoga und Chakra-Meditation mit Mahashakti Chakra-Yoga und Chakra-Meditation mit Mahashakti Chakra-Yoga und Chakra-Meditation mit Mahashakti Chakra-Yoga und Chakra-Meditation mit Mahashakti Chakra-Yoga und Chakra-Meditation mit Mahashakti Auf Xing teilen: Chakra-Yoga und Chakra-Meditation mit Mahashakti

 

 

 

← Online-Chakra-Buch-Gesamtüberblick

 

Wassermeditation Anleitung - Eine Wassermeditation ist ein wunderbares Chakra-Meditations-Programm, insbesondere bei Problemen in Unterleib, ISG und Hüfte. Sie hilft Zugang zu unbewussten Spannungen zu erhalten um sie aufzulösen.
Wassermeditation Anleitung – Eine Wassermeditation ist ein wunderbares Chakra-Meditations-Programm, insbesondere bei Problemen in Unterleib, ISG und Hüfte. Sie hilft Zugang zu unbewussten Spannungen zu erhalten um sie aufzulösen.
Teilst du? ♥♥♥